In guten wie in schlechten Zeiten…

Die Liebe hilft oft über Schmerzen hinweg. Wenn uns jemand liebt, fühlen wir uns geborgen und beschützt.
Trotzdem, nicht jede Liebe heilt und manchmal macht die Liebe die Dinge sogar noch schlimmer.
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie daher sich selbst, was Sie brauchen und was Sie in der Partnerschaft geben können.

Eine Patchworkmutter erzählt…

In der Zeitschrift „Die Zeit“ habe ich folgenden Beitrag einer Patchworkmutter gelesen und mich gefragt, ob und wie eine solche Beziehung funktionieren kann:

„Gefühle für die beiden [die Kinder des Partners aus seiner früheren Beziehung] zu entwickeln fällt mir schwer. Für meine Kinder würde ich mir Arme und Beine abschneiden lassen. Für seine nicht. Das muss ich aussprechen dürfen. Und wenn ich gar nicht mehr kann, zieht mein Freund mit den Kindern in eine Ferienwohnung.“ (DIE ZEIT, 2.8.18, S.61)

Die Mathematik der Liebe

Letztens bin ich einem alten Schulheft über folgende Mathe-Hausübung gestoßen:

Und manche Lösung braucht Zeit und mehr als uns Schule und Studium vermitteln können – eben Lebenserfahrung.